News

Heimiswil entscheidet für IT-Gesamtlösung von Talus

Ein Beitrag von Talus Informatik AG am 02. Dezember 2021
Lesedauer: ca. 3min
Heimiswil entscheidet für IT-Gesamtlösung von Talus
Heimiswil entscheidet für IT-Gesamtlösung von Talus

v.l.n.r. Hans Ulrich Widmer, Gemeinderatspräsident, Michael Bleuer, Bauverwaltung, Claudia Ellenberger, Gemeindeschreiberin

Am Samstag, 27. November 2021 haben Bürgerinnen und Bürger an der Gemeindeversammlung in Heimiswil über den Entscheid einer IT-Gesamterneuerung abgestimmt. Einstimmig wurde der Antrag angenommen. Was hat die Gemeinde jedoch überhaupt dazu bewogen, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen?

  • Bisherige Hard- und Software entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen.
  • Homeoffice konnte nicht ausgeübt werden.
  • Veraltete Datensicherungsmethoden bilden ein Sicherheitsrisiko.
  • Der IT-Raum weist gewisse Mängel auf.
  • Software wurde ursprünglich für Privatwirtschaft entwickelt und nicht für Gemeinden.
  • Durch all diese Gründe werden die jährlichen Unterhaltskosten immer höher.
Gemeindeversammlung Heimiswil vom 27. November 2021
Gemeindeversammlung Heimiswil vom 27. November 2021

Nachdem die Gemeinde die Anforderungen an die neue IT-Lösung definiert hatte, wurden die Offerten zur Erneuerung der Hard- und Software eingeholt. Die Talus Informatik AG freut sich nun, über den Zuschlag für dieses Projekt. Im Kanton Bern ist die Lösung innosolvcity/Abacus/CMI die am weitesten verbreitete Softwarelösung für Städte & Gemeinden. Im Verwaltungskreis Emmental haben bereits mehrere Gemeinden den Wechsel auf diese Gemeindesoftware gemacht, wie z.B. die Stadt Burgdorf, Kirchberg oder auch Langnau, um nur einige zu nennen. Die Server und Arbeitsplätze der Verwaltung von Heimiswil sind in die Jahre gekommen, diese werden daher auch erneuert. Des Weiteren wird der Betrieb der Lösungen und Infrastruktur in das Rechenzentrum RIO der Talus ausgelagert. 

«Eine IT Gesamtlösung aus einer Hand, welche auch einen sicheren und zuverlässigen Betrieb der Programme ermöglicht, ist aus Sicht des Gemeinderates sinnvoll und notwendig. Durch diese Investition können die Verwaltungsangestellten und die Gremienmitglieder auf moderne und sichere Lösungen zu greifen.»

Quelle: Auszug aus dem Gemeindeblatt Nr. 3 vom November 2021 der Gemeinde Heimiswil

Wir freuen uns darauf gemeinsam mit der Gemeinde Heimiswil ihrem Ziel einer einfachen, praktischen und sicheren IT-Gesamtlösung einen grossen Schritt näher zu kommen. 

Überlegen auch Sie Ihre IT zu erneuern?

Beitrag teilen

0comments_list_postfix_no_comments

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
3012 + 7

Hinweis zur Verwendung von Cookies.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.