Tipps & Tricks

Ändere-dein-Passwort-Tag

Ein Beitrag von Talus Informatik AG am 01. Februar 2022
Lesedauer: ca. 3min
Ändere-dein-Passwort-Tag
Ändere-dein-Passwort-Tag

Warum Sie noch heute Ihr Passwort ändern sollten

Am 1. Februar jedes Jahres steht der «Ändere-dein-Passwort-Tag» an. Das Hacker mittlerweile einfache Passwörter innert wenigen Sekunden knacken können wurde bereits mehrmals bewiesen. Laut Statistik der Datenschutzbeauftragte Kanton Zürich sind 63% der durchgeführten Prüfungen von Passwörtern innerhalb eines Jahres zu schwach. Wie sieht es mit Ihrem aus? Prüfen Sie auf schnelle Art und Weise wie viel Ihr Passwort taugt unter www.passwortcheck.ch. Weiters sehen Sie sogleich wie lange es dauern würde, um Ihr Passwort zu knacken. Keine Angst, es werden keine Passwörter oder andere private Nutzerdaten an den Server übermittelt, denn alle Berechnungen finden auf dem Rechner des Benutzers statt. Hier erfahren Sie unter anderem wie dieser Prüfungsablauf geht.

Wertvolle Tipps im Umgang mit Passwörtern

  • Behalten Sie Ihr Passwort für sich - was für die meisten als selbstverständlich gilt, ist scheinbar immer noch nicht allen klar. Passwörter sollten mit niemand, aber auch wirklich mit niemandem geteilt werden (nein, auch nicht mit dem Partner ;D ).

  • Verwenden Sie beim Ändern von Passwörtern keine ähnlichen oder sogar dieselben Wörter/Zahlen. Also nein, von Corona_2020 auf Corona_2021 ist definitiv keine gute Idee.

  • Starke Passwörter beinhalten auch keine persönlichen Wörter oder Zahlen wie z.B. Namen von Familienmitgliedern, Haustieren oder das Geburtsdatum des Kindes.

  • Benutzen Sie einen Passwortmanager, um alle Passwörter zu hinterlegen. Kein Mensch kann sich all die unterschiedlichen Passwörter merken.

  • Für das eigene E-Mail Konto sollte auf keinen Fall dasselbe Passwort wie anderswo benutzt werden. Wieso? Passwörter werden oft über das genannte E-Mail Konto zurückgesetzt. Wenn jemand Zugriff auf Ihr E-Mail Konto hat, kommt diese Person durch die Passwort-Zurücksetzen-Funktion ziemlich einfach an Ihre Daten. 

  • Benutzen Sie wo immer möglich eine Multifaktorauthentifizierung (MFA).
Meme incorrect password
Meme incorrect password

Das ultimative Passwort erstellen

  • Ein Passwort besteht aus mindestens 8 Zeichen und sollte Kleinbuchstaben, Grossbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten.

...wer sich jetzt denkt, wie zum Teufel soll ich das alles berücksichtigen kann folgenden Trick anwenden:

  • Erstellen Sie einen einfach merkbaren «Passwort-Merksatz» wie z.B.: «Jeden Abend um 7 Uhr gehe ich mit meinem Hund spazieren.»

    Davon nehmen Sie dann lediglich die Anfangsbuchstaben und Zahlen: JAu7UgimmHs.

Haben Sie weitere Fragen zur Internetsicherheit?

Beitrag teilen

0comments_list_postfix_no_comments

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
1365 + 3

Talus ­Innova­tions­tage 2022

Die vielseitige Eventreihe mit spannenden Sessions zu den aktuellsten Themen unseres Lösungsangebots.